Aktion soziale Absicherung

By | 7. Januar 2021

Die Berliner VHS-Dozent*innenvertretung plant zwei Aktionen:

– am Mittwoch 13.1. , 10-12 Uhr Aktion vor dem Roten Rathaus zum Thema Krankheit
und
– am Montag 18.1. , 10-12 Uhr Aktion vor der VHS Schöneberg am Barbarossaplatz zum Thema Kurzverträge

Selbstverständlich werden diese keine Massenstraßenveranstaltungen sein, sondern kleine, corona-konforme Aktionen. Eventuell auch nur eine Mahnwache – mit viel Abstand und Maske, alles draußen. Gleichzeitig bereitet die Berliner VHS-Dozent*innenvertretung eine Presse-Aktion mit  Fotos  und Hintergrundinfos für die Presse vor.

Im Bildungsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses (AGH) ist am 21.01.2021 die Ablehnung der Senatsregierung zu mehr sozialer Absicherung an der VHS auf der Tagesordnung. Daher sollten wir jetzt handeln. Nur noch in dieser Legislaturperiode können wir uns auf Versprechungen im Berliner Regierungsprogramm berufen. Und Corona hat vielen von uns besonders gezeigt, wie unsicher wir arbeiten. Weitere Infos auf der Seite vom Bildungsausschuss im Berliner AGH.

Wir setzen auf die Unterstützung aller Kolleg*innen, auch wenn leider nur eine begrenzte Anzahl an Personen anwesend sein darf. Dafür sollten aber alle Kolleg*innen die Pressemitteilungen und Fotos dieser Aktionen über die sozialen Medien verbreiten und damit  mehr Aufmerksamkeit erzeugen.