Über uns

Die Berliner VHS-Dozent*innen-Vertretung ist eine selbst organisierte Initiative, die ehrenamtlich arbeitet und einmal im Jahr auf einer Vollversammlung gewählt wird. Die Berliner VHS-Dozent*innen-Vertretung hat keinen offiziellen Status und keine Rechte. De Facto wird sie aber als Gesprächspartnerin von den VHS-Direktor*innen, Bildungsverwaltung und Politiker*innen akzeptiert. Sie lädt zu einem öffentlichen Treffen aller interessierten Berliner Dozent*innen jeden Monat ein. Die Einladung zu dem Arbeitskreis wird in einem Yahoo-Forum bekannt gegeben. Über dieses Internetforum für VHS-Kolleg*innen sind etwa 300 Mitglieder erreichbar.

Die Berliner VHS-Doz-Vertretung wird jährlich von der Vollversammlung der Berliner VHS-Dozent*innen gewählt. Die letzte VV fand am 29.10.2016 statt. 

Resolution.pdf

Gewählt wurden:

  • Viviana Chilese (Italienisch, VHS Neukölln und VHS Steglitz-Zehlendorf)
  • Dieter Hartmann (DaF/DaZ, VHS Mitte)
  • Sabine Heurs (DaF/DaZ, VHS Reinickendorf)
  • Pietro Giovanni Rossi (Italienisch, VHS Neukölln)
  • Ulrike Schätte (DaF/DaZ, VHS Friedrichshain-Kreuzberg)
  • Beate Strenge (DaF/DaZ, VHS Mitte)
  • Joshua Taubert (DaF/DaZ, VHS Neukölln)
  • Jale Uyal (DaF/DaZ, VHS Tempelhof-Schöneberg)
  • Claudia Wack (DaF/DaZ, VHS Friedrichshain-Kreuzberg)

Kontakt: dozvertretung-VHS-berlin@gmx.de

Die Berliner VHS-Dozent*innen-Vertretung ist gewerkschaftlich orientiert. Die meisten VHS-Dozent*innen sind Mitglied bei ver.di; einige auch bei der GEW. Wir arbeiten eng mit ver.di zusammen, aber auch die GEW unterstützt uns.

Die Berliner VHS-Dozent*innen-Vertretung kämpft für bessere Bezahlung und soziale Absicherung im Sinne der UN-Charta von 1964. Demnach sollen Lehrer*innen aller Schularten zu gleichen Bedingungen beschäftigt werden: Sie sollen finanziell, bei Krankheit, Arbeitslosigkeit, Mutterschutz und im Alter abgesichert sein.

Die nächste Vollversammlung ist für den 07.10.2017 im Rathaus Schöneberg geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.